Schul-Schlichtungs-Projekt

Konflikte gehören zum Leben. Die Streitenden wissen am Besten, wie der Konflikt zu lösen ist.

Die Erfahrung mit den Beteiligten in Täter-Opfer-Ausgleichs-Verfahren hat uns bereits 1999 ermutigt, unser Wissen im Bereich Schlichtung von Konflikten für die Prävention zur Verfügung zu stellen.

Konflikte gehören zum Leben eines jeden Menschen. Die Frage ist nur, wie werden Konflikte beigelegt.
Insbesondere Jugendliche brauchen Anleitung zur adäquaten Lösung von Konflikten und Streit.
In der Schule installierte Streitschlichter können Konflikte zwischen einzelnen oder Gruppen schlichten, somit win-win-Situationen schaffen und damit einer Eskallation von Konflikten bis hin zu strafrechtlich relevanten Verhaltensweisen (Körperverletzung usw.) frühzeitig entgegenwirken.
Auf Anfrage von Schulen installieren wir dort Streitschlichter-Projekte, indem wir ausgewählte Schüler der Klassenstufen 6-8 und möglichst zwei Lehrkräfte zu Streitschlichtern ausbilden. Zum Projekt gehört auch die Einbindung des gesamten Lehrkörpers in die Schlichtungskultur.
Wenn das Projekt läuft ziehen wir uns zurück und die ausgebildeten Lehrerinnen bilden die jeweils folgenden Generationen der Streitschlichter aus.

Anfragen bitte an Markus Rapp 07231 15531-0